Active Aid in Africa - Baumschule in Malawi
Logo Active Aid in Afrika

Wiederaufforstung

Active Aid in Africa

AAA-Baumschule, Tengani, Malawi
Bananen auf dem AAA-Gelände in Tengani, Malawi
Erste gelb blühende Akazie auf Grundstück von AAA Malawi
Heranwachsender Mango-Baum auf AAA-Hof
Papayas erhältlich bei AAA Malawi in Tengani

Active Aid in Africa und Wiederaufforstung

Active Aid in Africa forstet wieder auf in Tengani/ Süd-Malawi

Neem-Baum von AAA Malawi in Ngona, Tengani Active Aid in Africa begann 2007 mit der Verteilung von Saatgut und Stecklingen für Pioniergehölzen wie Jatropha, Neem und Moringa in Tengani, Malawi
Inzwischen betreibt AAA Malawi eine größere Baumschule und verteilt Sämlinge in der Umgebung sowie pflanzt Bäume auf das Feld. Wenige Jahre nach der ersten Aussaat trugen die Bäume ihre ersten Früchte.



Projektstart Ende 2007 - Anfang 2008 in Ngona - Malawi

Zu den ersten Aktivitäten von Active Aid in Africa in Tengani klappen Sie bitte den folgenden Text auf

In der Zeit von September 2007 bis Januar 2008 nutzten unsere beiden Vereins-Vorsitzenden Birgit Uhlig und Robert Mattheus die Regenzeit, um unser erstes Projekt in Malawi zu begründen und anzufangen.

In Tengani veranstalten wir gemeinsam mit dem Oberbürgermeister und seinen Dorfoberhäuptern für die Dorfbewohner eine Versammlung. Mybeck erklärt unseren Projektplan. Jeder kann sich für oder gegen eine Teilnahme entscheiden. Die meisten Dorfbewohner sagen zu. Anschließend demonstriert Mybeck die Pflanzung eines Jatropha-Stecklings.

Jeder Teilnehmer der ersten Dörferversammlung bekommt einige Stecklinge und Samen nebst Pflanzsäckchen für einen Tengani-weiten Pflanzstart.

Stecklinge austeilen, Tengani, Lower Shire, Malawi Mybeck demonstriert Jatropha-Pflanzung, Tengani, Malawi

Pflanzaktionen im ersten Halbjahr 2010 in Ngona - Malawi

Was im Jahre 2010 vor Ort in Malawi erreicht wurde, erfahren Sie, wenn Sie den folgenden Text aufklappen.
Jatrophazaun, Tengani, Malawi
Junge Jatropha, Tengani, Malawi
Insgesamt hatten sich die Jatrophas in Chagwira Galu und Nthumba sehr gut entwickelt und etliche Nüsse konnten geerntet werden.
Nussernte in Tengani, Malawi
Jatropha-Saat, Tengani, Malawi
Jatropha-Samen, Tengani, Malawi

Heiner bepflanzte einen großen Teil des AAA-Feldes mit Jatrophas.
Zuerst wurden Pflanzlöcher gebuddelt, dann diese mit Mist gedüngt, ringsherum gejätet und schließlich die Saat in die Erde vergraben. Dann musste für eine anfängliche Bewässerung gesorgt werden.

Vorbereitung &fuuml;r Aussaat auf AAA-Feld, Tengani, Malawi Vorbereitungen des Bodens fuer die Aussaat Vorbereitungen des Bodens fuer die Aussaat
Unkrautentfernung, AAA-Feld, Tengani, Malawi Düngung auf AAA-Feld Bewässerung der Saat auf AAA-Feld, Tengani, Malawi,

Nach 5 Wochen waren auf ca. 4 ha des Projektfeldes etwa 8000 Jatrophas gesät worden.

Zum Seitenanfang

Im September/Oktober 2010 bemerkten wir erfreut, dass überall in den Dörfern von Tengani zahlreiche kleine Aufzuchten von Bäumen und sogar Gemüseanbau entstanden sind.
Die Dorfbewohner haben nun neue Hoffnung geschöpft. Stolz präsentierten sie uns überall ihre Errungenschaften.

Matias und Mary haben mit ihren vielen Kindern sich auch verbessern können. Sogar zwei Kaninchen, Hühner, Ziegen und ein Schwein rannten auf ihrem erweiterten Hof herum. Gerade wurde Mais geerntet. Alle packten mit an, damit jedes Korn seinen Bestimmungsort findet: Im Stampfer.

Der Bauer nebenan holte uns zu seinem Haus, um dessen herrlich gewachsene Moringa-Bäume bewundern zu dürfen. Wir kauften ihm einen Sack Moringa-Samen ab, um diese dann auch unter der restlichen Bevölkerung zu verteilen.

Noch vor Abfahrt begannen einige Kommunenmitglieder mit dem Vorbereitungen für die Gärtnerei. Vorerst müssen die Plastiksäckchen mit den Samen und Keimlingen nahe dem Haus eines Mitgliedes in einer Dornenumzäunung stehen. Die Pfleglinge müssen in den ersten Monaten noch etwas intensiver betreut und bewacht werden.
Unsere Liste, was noch zu tun bleibt in Ngona für die Erfüllung unserer "Hausaufgaben" vom DEC-Meeting ist auf der Startseite von www.aaa-germany.de einsehbar.

Füllen der Pflanzsäckchen
Anlage der ersten AAA-Baumschule
Anlage der ersten AAA-Baumschule

Zwischen 2011 und 2012

Überall in der Kommune sind die Jatropha, Moringa und Neem beträchtlich gewachsen und viele neue Bäume sind hinzugekommen.

Was zwischen 2011 und 2012 in unserem Projekt passierte, erfahren Sie, wenn Sie den folgenden Text aufklappen. Fotos kurz vor der Regenzeit zeigen herrlich grüne Jatrophas, denn diese Büsche lassen in Trockenzeiten ihr Blätterkleid fallen, um wieder bei nahender Regenperiode neu hervorzusprießen.
Eigene Jatropha-Ernte
Ernte der fast zweijährigen Jatropha
Jatropha-Feld-Ngona-Ost
Jatropha-Feld-Ngona-Ost-Stolzer Besitzer
Jatropha-Feld in Mpatsa-Tengani
Heranreifende Jatropha-Nüsse in Ngon

Einige Bauern hatten auf unser letztjähriges Drängen hin auch weitere Mangos angepflanzt.

Junge Mango-Ngona
Mangobaum-4 Jahre-Ngona
Für weitere Pflanzungen-Mangokerne
Bereits etliche Bäume in Ngona - Moringa-Neem

Zum Seitenanfang

Auf unserem Grundstück haben es sich noch einige Jatrophas überlegt, in die Höhe zu wachsen, nachdem die meisten kleinen Pflanzen und Keimlinge durch eine größere Termitenattacke eingegangen waren.

Jatropha auf dem AAA-Feld
Jatropha auf dem AAA-Feld
Jatropha auf dem AAA-Feld mit Kuh

Pflanzungen im Jahre 2013

Schrittweise bepflanzt AAA Malawi das Feld, nachdem das Ngona-Projekt in den vergangenen Jahren vor allem für die Bepflanzung der Grundstücke der Einheimischen gesorgt hatte.

Was Active Aid in Africa zwischen 2013 erreichte, erfahren Sie, wenn Sie den folgenden Text aufklappen.
Mit ihnen kam der Spezialist für Forstwirtschaft, Thoralf Stark, am Projektort an.
Thoralf Stark als Wiederaufforstungsexperte für das Ngona-Projekt in Malawi
Mit Thoralf und Mybeck beim Start in den Lower Shire
Stand des Innenausbaus der AAA-Basis

In Tengani insgesamt und Ngona speziell verzeichneten wir einen vermehrten Baumbestand, vor allem Moringa ist bei den meisten Bewohnern zu sehen. Bei vielen hat unsere Aufklärung der letzten Jahre gefruchtet. Moringa wurde allgemein als Nahrungsbestandteil in die häuslichen Speisezettel aufgenommen. Dafür braucht man weniger Grünzeug zu kaufen.

Neem und Moringa in Ngona auf dem Vormarsch
Vorbereitung des Moringa-Gemüses für das Mittagessen in Ngona

Thoralf säte selbst mehrere Baumsorten aus, obendrein wurden die ersten wenigen Obstbäume von einer Gärtnerei aus Nsanje als gewisser Grundstock bezogen. Jedoch kann die AAA-Baumschule erst richtig angelegt werden, wenn durch das demnächst anzupflanzende Buschwerk für ausreichend Schutz vor Tieren gesorgt ist.

Thoralf bei der Aussaat von Obstbäumen in Frühbeet-Säckchen
Frisch bereitete Erde bereitet sogar Enten und anderem Getier Wohlbehagen - zum Missfallen des fleißigen Gärtners

Mit Thoralf gemeinsam fertigten wir die erste größere Menge Neem-Tee an, welchen wir in Deutschland auf den öffentlichen Präsentationen anbieten werden.

Getrockneter Neem-Tee

Ngona - 2014

Die im letzten Jahr gekauften Mangobäumchen sind innerhalb ihrer eigens für sie gebauten Ziegelschutzwände schön hoch gewachsen. Der zweite, 2008 von Mybeck gepflanzte Mangobaum hat in diesem Jahr ebenfalls eine reiche Ernte eingebracht. So brauchte die Familie das erste Mal keine Mango mehr auf dem Markt erstehen.

Mehr erfahren Sie, wenn Sie den folgenden Text aufklappen.
7-jähriger Mangobaum, Ngona, Malawi
Stolzes Mangobäumchen, 7 Jahre, in Ngona

Für die spätere Auspflanzung aufs Grundstück wurden etwa 4000 Bäumchen gesät und werden jetzt aufgezogen. Die einstweilige Baumschule bekam eine Überdachung, um starke Sonneneinstrahlung und Regengüsse auf die empfindlichen Sprösslinge zu vermeiden. Auf dem Grundstück von Active Aid in Africa wird eine Ziegelmauer gebaut, damit später die Baumschule hier einziehen und Schutz finden kann.

Effektive Aussaat von Bäumchen in der einstweiligen Baumschule in Ngona:

Viele Helfer haben sich zum Befüllen der Pflanzsäckchen eingefunden. Alle packen mit an. Weil die Jatropha-Samen sehr schnell keimen, haben wir damit begonnen.

Aussaat in der zeitweiligen Baumschule von Active Aid in Africa, Malawi
Pflanzsäckchen werden mit Erde befüllt, Malawi
Mybeck bei der Aussaat von Bäumen, Malawi

Weil uns das Saatgut knapp geworden ist, werden Moringakerne und andere Baumsamen für eine baldige Aussaat vorbereitet.
Manchmal ist das eine sehr aufwändige Prozedur.

Vorbereitung von Moringasamen für die Aussaat, Active Aid in Africa, Malawi
Vorbereitung von Moringasamen für die Aussaat,, Malawi
Vorbereitung von Dornbuschsamen für die Aussaat, Malawi

Zum Seitenanfang

Ein wunderbares Gefühl, wenn die Aussaat erste grüne Spitzen zeigt. Mittleres Bild: Moringa

Samen von Moringa und Neem, Active Aid in Africa, Malawi
Moringaspross, AAA-Baumschule in Malawi
Schotem mit Samen für Flammbaum, Malawi

Die beiden Mangobäumchen und die Guave, die wir 2013 aus Nsanje beschafft hatten, haben sich sehr gut entwickelt. Sie werden nahe der Kirche verbleiben.

Mangobäumchen von 2013-Pflanzung, Active Aid in Africa, Malawi
Mangobäumchen von 2013-Pflanzung, Active Aid in Africa, Malawi
Guavenbäumchen von 2013, Malawi

Zum Seitenanfang

Damit wir die Verluste bei dem Keimlingen so gering wie möglich halten und somit effektiver arbeiten können, werden Strohmatten auf die Pflanzungen befestigt. Das ergibt einen optimalen Schutz vor zu starker Sonneneinstrahlung und Platzregen. Dabei lassen die Matten trotzdem immer genug Licht und Wasser hindurch zum guten Gedeihen der Sprösslinge.

Vorbereitung der Überdachung für Baumschule, Active Aid in Africa, Malawi
Vorbereitung der Überdachung für Baumschule, Active Aid in Africa, Malawi
Überdachung für Baumschule, Active Aid in Africa, Malawi

Aktivitäten von Active Aid in Africa in Tengani im Jahre 2015

Auf einem weiteren Teil der Fläche von Active Aid in Africa - Malawi hat das Team vor Ort neue Bäumchen gesät.
Baumschule von Active Aid in Africa, Malawi
Mehr erfahren Sie, wenn Sie den folgenden Text aufklappen.

Zwei Angestellte des Ngona-Projektes kümmern sich um die Aufzucht, Neuaussaat und das Aussetzen der Jungbäume an ihren Bestimmungsort.

Die Ende 2014 gepflanzten Bäumchen wurden mittlerweile zur weiteren Pflege zum Grundstück von Active Aid in Africa e.V. in Ngona gebracht.
Umsetzen der Keimlinge zum neuen Standort von AAA in Ngona
Umsetzen der Keimlinge zum neuen Standort von AAA in Ngona

Dazu arrangierte das AAA-Team um unseren Projektleiter Nzeru Mybeck eine Baumschule mit leichter Überdachung

So bekommen die jungen Bäumchen und Keimlinge einerseits Sonne und etwas Regen. Andererseits schützen sie auch vor zu starkem Regen und intensiver Sonneneinstrahlung.
Neuassaat von Bäumchen auf dem Projektfeld von Active Aid in Africa, Malawi
Projektfeld von Active Aid in Africa, Malawi: Neue Saat keimt

Zum Seitenanfang

Der ursprünglich angedachte Holzzaun hielt dem Klima, Insekten, Tieren und Zweibeinern nicht stand.
Ziegen laufen über Projektfeld von Active Aid in Africa, Malawi
Kühe laufen über Projektfeld von Active Aid in Africa, Malawi
Foto: Kühe laufen direkt über das Gelände der Projektbasis.
Alter Zaun um Projektbasis von Active Aid in Africa, Malawi

Unter solchen Bedingungen können Tierherden und ähnliches Pflanzungen einfach so zerstören oder zertrampeln.

Saatgutpflege, Mybeck, Baumschule von Active Aid in Africa, Malawi Keimling braucht Schutz, AAA-Projekt in Malawi

Bis Herbst 2015 keimten Tausende neue Sämlinge, die im nächsten Jahr an ihre Bestimmungsorte verpflanzt werden sollen. All das wurde erst durch den inzwischen vollständig gemauerten Zaun möglich.

Das Geschehen vor Ort in Tengani 2016

Ausbau der Baumschule

Die Gärtner haben die Baumschule kontinuierlich erweitert. Die Jatrophas werden ab Januar an ihren Bestimmungsort verpflanzt. Nach und nach kommen weitere Baumsorten hinzu.

Mit den Gärtnern in Baumschule, Active Aid in Africa, Malawi Gärtnerin Mary, Baumschule, Active Aid in Africa, Malawi
Mehr erfahren Sie, wenn Sie den folgenden Text aufklappen.
Baumschule von Active Aid in Africa, Malawi Baumschule von Active Aid in Africa, Malawi Helfer in Baumschule von Active Aid in Africa, Malawi Mr. Kuthenta, Gärtner in Baumschule von Active Aid in Africa, Malawi Baumschule von Active Aid in Africa, Malawi Baumschule von Active Aid in Africa, Malawi

Moringa ist schon in einer beträchtlichen Anzahl vorhanden.

Moringa in Baumschule von Active Aid in Africa, Malawi Moringa in Baumschule von Active Aid in Africa, Malawi

Zum Seitenanfang

Dornenakazien werden gut für Umzäunungen genutzt.

Dornensträucher, Baumschule von Active Aid in Africa, Malawi Dornenbüsche, Baumschule von Active Aid in Africa, Malawi Dornenbüsche, Baumschule von Active Aid in Africa, Malawi

Erste Cashew-Bäumchen und Mangos sollen einmal die Menschen ringsum erfreuen.

Cashewpflanzen, Baumschule von Active Aid in Africa, Malawi Cashewpflanzen, Mango, Baumschule von Active Aid in Africa, Malawi Cashewpflanzen, Baumschule von Active Aid in Africa, Malawi

Zusammen mit der Gärtnerin haben wir mit der Pflanzung von Neems begonnen. Diese Sorte lässt sich nicht so einfach aussäen wie Moringas.
Die sehr kleinen Samen müssen vorsichtig geöffnet werden. Dabei soll die Aussaat bis höchsten drei Wochen nach der Samen-Ernte geschehen.
In der Baumschule wachsen sogar Melonen heran.

Mangopflanzen, Baumschule von Active Aid in Africa, Malawi Neemaussaat mit Mary, Baumschule von Active Aid in Africa, Malawi Melonenpflanzen blühen, Baumschule von Active Aid in Africa, Malawi

Aktivitäten in Tengani 2017

Die Baumschule Die Baumschule hat sich deutlich vergrößert. Mittlerweile sorgen 3 Gärtner und 6 Freiwillige für die Auspflanzung der Setzlinge in die Umgebung und die Neuaussaat von unterschiedlichen Baumsorten.
Es wachsen nun Setzlinge für Jatropha, Moringa, Neem, Mango, Papaya, Cashew und Sträucher auf dem Gelände.

Aktivitäten von AAA in Tengani/ Malawi 2018

Baumschule

AAA Malawi-Baumschule: Die Setzlinge sind nun groß genug zum Aussetzen
Riesige Fortschritte hat die Baumschule gemacht. Bis Anfang 2018 säte das Team von AAA Malawi über 40.000 Sämlinge aus.
AAA Malawi-Baumschule: Aussetzen der Bäumchen
Viele Bäumchen fanden bereits ihren Platz der Bestimmung in der Umgebung. Dennoch müssen die Mitarbeiter von AAA Malawi die restlichen sehr gut gewachsenen Stecklinge aus den Frühbeeten heraus in die Umgebung verteilen.
AAA Malawi-Baumschule: Aussetzen der Bäumchen
Auch Obstgehölze wie Papaya, Cashew und Mango gedeihen gut.
Erstes Obst erfreut die fleißigen GärtnerInnen und deren Familien sowie Nachbarn bereits seit Anfang 2018.
Baumschule Active Aid in Africa Malawi
Baumschule Active Aid in Africa Malawi, Team
Auspflanzung der Saemlinge, Active Aid in Africa Malawi
Active Aid in Africa Malawi: Erste Cashewpflanze
Active Aid in Africa Malawi: Erstes Obst, Papaya
Active Aid in Africa Malawi: Erstes Obst, Papaya

Zum Seitenanfang